EINSEGNUNG UND TAUFE2019-01-18T11:04:38+00:00

Taufe

Durch die Taufe werden Sie oder ihr Kind Teil der Welt- und kirchenweiten Gemeinschaft aller Glaubenden. Sie machen damit deutlich, dass Sie zu Gott gehören wollen.

Wer diese Entscheidung für sein Kind trifft, verspricht damit, sein Kind christlich zu erziehen zu lassen. Wer diese Verantwortung nicht tragen kann oder will, aber trotzdem für sein Kind die liebevolle Zuwendung Gottes feiern möchte, kann sein Kind auch in einem besonderen Gottesdienst segnen lassen.

Auf Wunsch wird kirchlicher Unterricht von Pastorin Regine Stoltze erteilt.

Ähnlich der Konfirmation können sich Jugendliche einsegnen lassen, ohne dass vorher eine Taufe erfolgte. Auch das Glaubensbekenntnis wird noch nicht gefordert.

Ebenfalls auf Wunsch werden von der Pastorin sowohl Säuglinge als auch ältere Kinder/Jugendliche getauft. Hier ist wegen der unterschiedlichen Taufvoraussetzungen ebenfalls eine Unterrichtung erforderlich.

Kirchlicher Unterricht

Mit 14 Jahren werden Kinder religionsmündig. Eltern können dann nicht mehr für ihre Kinder entscheiden, zu welcher Glaubensgemeinschaft ihre Kinder gehören. Damit Kinder selber entscheiden können, brauchen sie Informationen, worum es beim Glauben an Gott geht. Der Kirchliche Unterricht ist dazu da, diese Informationen zu vermitteln. Am Ende steht dann ein feierlicher Gottesdienst. Wer dann Teil der christlichen Kirche werden will, kann sich zu einem späteren Zeitpunkt in einem weiteren festlichen Gottesdienst in diese Gemeinschaft aufnehmen lassen.

Trauung

Wer sich neben der standesamtlichen Trauung dafür entscheidet, die Partnerschaft unter den besonderen Segen Gottes zu stellen, kann das an jedem beliebigen Ort und in unserer Kirche tun. Entscheidend ist die Bereitschaft, sich Gottes Segen schenken lassen.

Rufen Sie uns an:

Phone: 0208 3066535

Wir sind erreichbar von: Dienstag bis Freitag:

09:00 – 18:00

Sonntag:

14:00 bis 16:00